Psychotherapeutische
Sprechstunde

Anmeldung

Ab dem 3. April 2017 bieten wir Psychotherapeutische Sprechstunden an. In den Psychotherapeutischen Sprechstunden, von denen Sie bis zu drei in Anspruch nehmen können findet eine ausführliche Klärung, Diagnostik und professionelle Einschätzung Ihres Anliegens statt. Wir sprechen auch Empfehlungen zur Weiterbehandlung aus. Für eine reguläre Verhaltenstherapie bestehen aber weiterhin längere Wartezeiten. Wenn Sie dringend und sofort Hilfe benötigen, stellen wir auch einen Dringlichkeitsschein für eine Akuttherapie aus.

In den nächsten Monaten wird es aber auch möglich sein, sich hier, auf dieser Seite online in einen Terminkalender verbindlich für eine erste Psychotherapeutische Sprechstunde einzutragen. Wir bestätigen den Termin dann durch einen Rückruf.

Wenn Sie bei uns keinen zeitnahen Termin für eine Sprechstunde bekommen, können Sie sich auch bei der Terminservicestelle der KV Hamburg (TSS) um eine Psychotherapeutische Sprechstunde bemühen. Die Telefonnummer der TSS lautet: 040-55 55 02 00

Einen evtl. Termin für unsere Psychotherapeutischen Sprechstunden können Sie ab dem 3. April 2017 vorerst nur telefonisch erfragen.
Wir sind für Sie dann aber persönlich zu erreichen und zwar am:

Mo, Di + Mi zwischen 8.30 Uhr und 9.30 Uhr unter der Telefonnummer
040-38 08 64 31

Die Sitzungen der Psychotherapeutischen Sprechstunden, die vor Beginn einer Psychotherapie stattfinden dienen dazu, vorzuentscheiden, ob eine ambulante Verhaltenstherapie als Einzel- oder Gruppentherapie überhaupt sinnvoll ist und zur Bewältigung Ihrer Probleme in Frage kommen könnte. Sie dienen auch dazu, die Möglichkeiten der Behandlung Ihrer Probleme besser einschätzen zu können. Sie erhalten erste Ratschläge im Umgang mit Ihrer Symptomatik und evtl. Empfehlungen für eine weitergehende Behandlung bei uns oder anderen Therapeuten. Die Sprechstunde ist i.d.Regel nicht der Beginn einer Behandlung, sondern erst einmal nur eine Beratung mit Empfehlungen zur Behandlung. So können Sie Ihre Behandlungsperspektiven schnell abklären. Die Wartezeit auf einen freien Therapieplatz wird sich dadurch aber leider nicht verkürzen, weil die Anzahl der Psychotherapeuten in Hamburg nicht erhöht wird. Vielleicht helfen Ihnen aber auch einige Gespräche schon weiter, weil Sie bis zu drei dieser Sprechstunden (Beratungstermine) relativ zeitnah wahrnehmen können.

Wenn eine Verhaltenstherapie eher nicht geeignet sein sollte, können Sie von uns in der Psychotherapeutischen Sprechstunde erfahren, welche alternativen Behandlungswege auch weiterhelfen könnten oder welche Institutionen entsprechende Hilfen anbieten.

Was erwartet Sie in der Psychotherapeutischen Sprechstunde

  •  Hilfe bei der Entscheidung für eine Verhaltenstherapie. Es findet ein ausführliches Erstgespräch statt, in dem Sie Ihre Problematik und evtl. Hintergründe schildern können.
  • Es findet, zur Einordnung Ihrer Beschwerden eine ausführliche Diagnostik statt.
  • In Beratungsterminen oder wenn eine Verhaltenstherapie eher nicht in Frage kommt, kann zusätzlich geklärt werden, ob andere Behandlungsformen möglich und angebracht sein könnten:
  • Ist eine tiefenpsychologisch orientierte Therapie oder eine Psychoanalyse sinnvoll? Hier bekommen Sie bei Bedarf Adressen von entsprechenden Therapeuten.
  • Sollte es Hilfe für mitbetroffene Kinder, z.B. in Form einer Kindertherapie oder Erziehungsberatung geben?
  • Ist es vielleicht ratsamer eine Paartherapie, z.B. bei Partnerproblemen zu beginnen?
  • Sollte vielleicht an einen ärztlichen Kollegen, z.B. einen Psychiater überwiesen werden? Ist eine medikamentöse Mitbehandlung, oder eine neurologische Abklärung erforderlich?
  • Muss noch eine spezielle Diagnostik gemacht werden, z.B. von einem Neuropsychologen?
  • Ist es vielleicht sinnvoll, einen stationären Psychosomatischen Klinikaufenthalt zu erwägen?
  • Könnte evtl. eine Selbsthilfegruppe weiterführend sein?
  • benötigen Sie sehr schnelle Hilfe und Behandlung? Dann wenden Sie sich an die Ambulanzen der psychiatrischen Kliniken, an die Terminservicestelle, die Sie dorthin vermittelt oder an die Telefonseelsorge.

Wartezeit

Eine Psychotherapie ist eine aufwendige und notwendigerweise verbindliche Behandlungsform. 
Die meisten Behandlungen dauern zwischen 6 und 12 Monaten. Manche Therapien sind jedoch auch nur einige Sitzungen lang, andere können teilweise einige Jahre dauern. Wegen der begrenzt zur Verfügung stehenden Plätze gibt es bei den Psychotherapeuten meist längere Wartezeiten, bevor eine Behandlung beginnen kann.

Ob wir neue Patienten aufnehmen, erfahren Sie in unserer Psychotherapeutischen Sprechstunde. Zur Therapeutensuche können Sie auch im Internet recherchieren. Hier ist unsere Seite Psychotherapeutensuche hilfreich.